Objektunterlagen

 

Folgende Unterlagen müssen zur Ermittlung des Wertes einer Immobilie geprüft werden und sollten bereits im Vorfeld möglichst vollständig vorliegen.

Bei unbebauten Grundstücken:
  • Flurkarte
  • Lageplan
  • Grundbuchauszug
  • Auszug aus dem Liegenschaftsbuch
  • Auskunftsmitteilung der zuständigen Behörde
  • Erschließungsbeitragsbescheinigung
  • Auszug aus dem Baulastenverzeichnis
Bei bebauten Grundstücken zusätzlich:
  • Baupläne (Maßstab 1:100) / Gebäudeunterlagen
  • Baugenehmigung
  • Berechnung des umbauten Raumes
  • Bauabnahmeschein (Rohbau)
  • Kauf- bzw. Mietverträge
  • Leistungsverzeichnis / Baubeschreibung
  • wenn vorhanden Fotos des Objekts (Alt- und Neuzustand)
  • Berechnung der Nutz- und Wohnflächen
  • Versicherungspolice der Feuerversicherung
  • ggf. Betriebsgenehmigungen (auch für besondere Betriebseinrichtungen)
  • Angaben zur Mietauslastung und zum entsprechenden Umsatz
Objektspezifische Unterlagen:
  • Revitalisierungsunterlagen (Bodengutachten, Baugrunduntersuchung, Altlastenverdachtskarte)
  • vorhandene Baukostenermittlung
  • Wohngeldabrechnungen
  • Protokolle der Eigentümerversammlung
  • Ergebnisse vorangegangener Wertermittlungen
  • Unterlagen zu Erbschafts- oder Schenkungssteuer
  • Analysen und Gutachten zur potentiellen Wertschöpfung